Weiterbildung

Für Ihren nächsten Karriereschritt

Weiterbildung

Für Ihren nächsten Karriereschritt

WEITERKOMMEN DANK WEITERBILDUNG

Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft. Unsere Weiterbildungen richten sich an alle, die einen Karriereschritt nach vorne machen wollen.

Weiterbildungen

Das Gesundheitswesen befindet sich im Wandel. Mit einer Weiterbildung bleiben auf der Höhe der Zeit.

Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF (Weiterbildung)
Die Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann HF ist eine Weiterbildung nach einer abgeschlossenen Grundausbildung oder Matura und dauert 3 Jahre. Fachfrauen/-männer Gesundheit können diese Ausbildung auch verkürzt, in 2 Jahren absolvieren. Wir bieten unseren direktangestellten Studierenden die Ausbildung mit dem Schwerpunkt in den Arbeitsfeldern “somatisch erkrankte Menschen” oder “Menschen mit Langzeiterkrankungen” an. Ein Eignungspraktikum kann im Rahmen des Bewerbungsprozesses bei uns absolviert werden.

Anforderungen an eine Bewerbung

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungstool ein.
  • Bestätigung des erfolgreich absolvierten Eignungstests (Multicheck Kompetenzanalyse HF)
  • Bewerbungsschreiben mit Angabe, welchen Bildungsgang Sie absolvieren möchten
  • (3-jähriges Vollzeitstudium oder verkürztes 2-jähriges Studium für FaGe)
  • Lebenslauf inkl. Foto
  • Motivationsschreiben
  • Ausweise und Zeugnisse EFZ (mit Noten) / FMS / Matura / Diplome
Das Stelleninserat mit den Detailanforderungen finden Sie hier:

Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF

Dipl. Fachfrau/-mann Operationstechnik HF (Weiterbildung)
Die Ausbildung zur Fachfrau/zum Fachmann Operationstechnik ist eine Weiterbildung auf Stufe Höhere Fachschule und dauert 3 Jahre. In dieser vielfältigen Funktion als Fachfrau/-mann Operationstechnik HF sind Sie für die Organisation, die Koordination sowie das eigentliche Instrumentieren während einer Operation zuständig. Während der dreijährigen Ausbildung absolvieren unsere Studierenden alle Praktika an den beiden Standorten des See-Spitals. Ein Eignungspraktikum kann im Rahmen des Bewerbungsprozesses an einem der beiden Standorte absolviert werden.

Anforderungen an eine Bewerbung

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungstool ein.
  • Bestätigung des erfolgreich absolvierten Eignungstests (Multicheck Kompetenzanalyse HF)
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf inkl. Foto
  • Motivationsschreiben
  • Ausweise und Zeugnisse EFZ (mit Noten) / FMS / Matura / Diplome
  • Lehrzeugnisse/Arbeitszeugnisse
Das Stelleninserat mit den Detailanforderungen finden Sie hier:

Studierende HF Operationstechnik

Expertin/Experte Anästhesiepflege NDS HF (Weiterbildung)
Als Expertin oder Experte Anästhesiepflege NDS HF begleiten Sie Patientinnen und Patienten vor, während und kurz nach einer Operation und sind für die kontinuierliche Überwachung der Patientinnen und Patienten zuständig. Die Ausbildungszeit beträgt 2 Jahre. Das See-Spital übernimmt zu 100% die Studiengebühren an der Z-INA mit einer Verpflichtungszeit.

Anforderungen an eine Bewerbung

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungstool ein.
  • Abschluss als Dipl. Pflegefachperson oder Bachelor of Science in Pflege FH mit mindestens 6 Monate Berufserfahrung zu 100% in der Akutpflege in einem Spital
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf inkl. Foto
  • Motivationsschreiben
  • Ausweise und Zeugnisse EFZ (mit Noten) / FMS / Matura / Diplome
  • Lehrzeugnisse/Arbeitszeugnisse
Das Stelleninserat mit den Detailanforderungen finden Sie hier:

Expertin/Experte Anästhesiepflege NDS HF (Weiterbildung)

Expertin/Experte Notfallpflege NDS HF (Weiterbildung)
Die Ausbildung zur Expertin/zum Experten Notfallpflege ist ein Nachdiplomstudiengang auf Stufe Höhere Fachschule und dauert 2 Jahre. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie, Personen aller Altersgruppen mit Verletzungen und Erkrankungen aller Schweregrade auf einer Notfallstation zu betreuen und pflegen. Das See-Spital übernimmt zu 100% die Studiengebühren an der Z-INA mit einer Verpflichtungszeit.

Anforderungen an eine Bewerbung

 

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungstool ein.
  • Pflege FH mit mindestens 6 Monate Berufserfahrung zu 100% in der Akutpflege in einem Spital
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf inkl.Foto
  • Motivationsschreiben
  • Ausweise und Zeugnisse EFZ (mit Noten) / FMS / Matura / Diplome
  • Lehrzeugnisse/Arbeitszeugnisse

 

Fachfrau/-mann für medizinisch-technische Radiologie HF (Weiterbildung)
Die Ausbildung zur Fachfrau/zum Fachmann für medizinisch-technische Radiologie dauert 3 Jahre. Sie absolvieren diese am Careum in Zürich. Ihr Fokus liegt auf der Vorbereitung und Begleitung der Patientinnen und Patienten während eines radiologischen Untersuchs und Sie setzen die Geräte gezielt für den Untersuch ein.

Anforderungen an eine Bewerbung

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungstool ein.
  • abgeschlossene 3-jährige Berufslehre mit eidgenössischem Fähigkeitsausweis
  • DMS/FMS-Abschluss oder Matura
  • bestandenes Eignungsverfahren mit Zusage des Careum Zürich
  • definitive Zusage des Praktikumsbetriebs (in Direktanstellung)
Das Stelleninserat mit den Detailanforderungen finden Sie hier:

Fachfrau/-mann für medizinisch-technische Radiologie HF

Rettungssanitäter/-in (Weiterbildung)
Diplomierte Rettungssanitäter*innen HF

Diplomierte Rettungssanitäter*innen HF tragen in allen Teilen der Rettungskette Verantwortung. Sie sind an 365 Tagen rund um die Uhr in der ganzen Schweiz einsatzbereit. Der Beruf stellt hohe Anforderungen an die persönliche Leistungsbereitschaft. Soziale Fähigkeiten und vorausschauende Koordination sind Schlüsselkompetenzen. Auf Kooperation und Zusammenarbeit innerhalb und ausserhalb der eigenen Teams wird viel Wert gelegt. Diplomierten Rettungssanitäter*innen HF steht ein sehr variabler, offener Arbeitsmarkt mit Entwicklungsmöglichkeiten gegenüber. Zusätzliche Informationen über das Berufsbild finden sie hier: forum berufsbildung rettungswesen

 

Ausbildung

Die Ausbildung richtet sich an Personen, welche über einen Bildungsabschluss auf Niveau Sekundarstufe 2 verfügen. Während des dreijährigen Studiums werden Sie bei uns in der rettungsdienstlichen Praxis und in enger Zusammenarbeit bei unseren Partnern HFRB und SIRMED an einer höheren Fachschule für Rettungsberufe schrittweise in die Tätigkeiten und die Verantwortung der Rettungssanitäter*in HF eingeführt. Während dieser Zeit erlangen Sie umfangreiche Kompetenzen, Notfall – und Nicht-Notfallpatient*innen präklinisch zu versorgen und in geeignete Einrichtungen zu transportieren. Die Ausbildung stellt hohe Anforderungen an die Selbstorganisation, die Lernfähigkeit und die Reflektion der Studierenden.

Personen mit einem Abschluss als Dipl. Pflegefachperson HF mit oder ohne Nachdiplomstudium (NDS) können sich auf eine verkürzte 2-jährige Ausbildung bewerben. D.h., diese Personen absolvieren das zweite und dritte Ausbildungsjahr der Vollzeitausbildung gemeinsam mit anderen Studierenden einer 3-jährigen Regelklasse. Transportsanitäter*innen mit FA können für eine verkürzte Ausbildung u.U. ebenfalls in Frage kommen (Einzelfallentscheidung, der vorherige Ausbildungsweg wird uns von im Detail geprüft).

 

Ausbildungsplätze und Ausbildungsbeginn

  • Ausbildungsbeginn für die 3-jährige Vollzeitausbildung ist im Frühjahr und im Herbst an der HFRB Zürich (jeweils ein Ausbildungsplatz)
  • Ausbildungsbeginn für die verkürzte 2-jährige Ausbildung ist jeweils am 01. Juni bei SIRMED Nottwil LU (ein Ausbildungsplatz)

 

Das Bewerbungsverfahren

Eine Bewerbung auf einen freien Ausbildungsplatz ist während des ganzen Jahres möglich. Die Bewerbung bezieht sich grundsätzlich auf einen Ausbildungsplatz im Folgejahr.

Gerne prüfen wir Ihr vollständiges Bewerbungsdossier. Wir machen Ihnen zeitnah eine Rückmeldung, ob Sie unseren Anforderungen entsprechen. Wenn dies der Fall ist, laden wir Sie zu einem Eignungsgespräch ein. Besteht danach auf beiden Seiten weiterhin Interesse, laden wir sie zu einem zweitägigen Eignungspraktikum in unserem Rettungsdienst ein.

Nach einem positiven Eignungspraktikum laden wir sie zu einem Bewerbungsgespräch ein. Danach entscheiden wir über eine Anstellung.

 

Die Anstellung

Wenn wir uns für Sie entschieden haben, erhalten Sie einen Arbeitsvertrag/Ausbildungsvertrag bei uns. Wir melden Sie an der Rettungsschule an und Sie erhalten dort einen der von uns reservierten Ausbildungsplätze. Mit der Rettungsschule schliessen Sie daraufhin einen separaten Vertrag ab.

Der Beginn in unserem Betrieb wird jeweils bereits für einige Monate vor dem Schulbeginn mit Ihnen vereinbart. In dieser Zeit werden Sie bereits praktisch von unseren Berufsbildnern und den diplomierten Rettungssanitäter*innen HF auf Ihre zukünftige Aufgabe vorbereitet. In dieser Zeit erhalten Sie ein den Aufgaben entsprechendes Gehalt.

Während der Ausbildung erhalten Sie einen Ausbildungslohn vom See-Spital. Die Semestergebühren der höheren Fachschule übernimmt das See-Spital für Sie, dafür gehen Sie eine Verpflichtungszeit bei uns ein. Zum Abschluss der Ausbildung haben Sie sehr gute Chancen in unserem Betrieb einen festen Dauer-Arbeitsplatz als diplomierte Rettungssanitäter*in HF zu erhalten.

 

Unser Angebot

Die Berufsausbildung geniesst einen hohen Stellenwert in unserem Betrieb. Wir sehen es als unsere Verantwortung an, die Studierenden bestmöglich anzuleiten, individuell zu begleiten, ihre Kompetenzen zu entwickeln, zu beurteilen, notwendige Förderungen einzuleiten und diese durchzuführen. Unser pädagogisch ausgebildetes Berufsbildner*innen-Team, interne Fach-Ausbildner*innen, die Leitung, die diplomierten Rettungssanitäter*innen, die Mitstudierenden, das gesamte Team steht eng zusammen, um insgesamt eine optimale Lernumgebung zu schaffen und damit letztlich auch die Versorgung der uns anvertrauten Patient*innen auf hohem Niveau zu gewährleisten. Mit den höheren Fachschulen, die den schulischen Teil der Ausbildung durchführen, sind wir in sehr engem Austausch.

Berufsbildner*innen strukturieren die betriebliche Einführung und führen die Studierenden in ihre neuen Tätigkeiten ein. Die tägliche Arbeit im Rettungsdienst wird während der gesamten Ausbildungszeit anhand von Zielen, Reflektionen und Beurteilungen begleitet. In einem grossen, abwechslungsreichen Einsatzgebiet sind unsere Studierenden mit einer mittleren bis hohen Einsatzzahl konfrontiert, die in der einsatzlosen Zeit noch Ressourcen für eigene Lernzeiten am Stützpunkt zulässt. An betrieblich organisierten Lerntagen sowie bei regelmässigen Lernsequenzen findet vertieftes, meistens fallorientiertes Lernen statt und unterstützt den Praxistransfer. Gemäss Rahmenlehrplan sind diverse externe Praktika in benachbarten Berufsfeldern zu absolvieren (z.B. Notfallstation, Intensivstation, Anästhesie, Spitex, Leitstelle etc.).

Wenn sie an unserem Rettungsdienst als Ausbildungsbetrieb interessiert sind und die erforderlichen Voraussetzungen mitbringen, freuen wir uns Sie näher kennenlernen zu dürfen.

Direkt zum Bewerbungslink

Neu: CAS in Leadership

Unser Führungsentwicklungsprogramm gibt Führungspersonen des See-Spitals die Möglichkeit, sich in ihren Führungskompetenzen weiterzubilden. Das Programm ist erweiterbar zu einem CAS FH in Leadership und damit ebenfalls anschlussfähig für einen MAS in Leadership oder einen E/MBA.

> zum Factsheet

Stimmen

Gut ausgebildete Fachleute sind das wichtigste Gut im Gesundheitswesen.

Das Team ist familiär und ich habe mich von Anfang an sehr gut aufgehoben gefühlt.

Marina, Sekretariat Medizin

Der Zusammenhalt im Team und die Verantwortung, welche ich bereits in der Ausbildung übernehmen darf, sind toll.

Sandro, Rettungssanitäter in Ausbildung im 2 Jahr

Die Mischung zwischen Fordern und Fördern stimmt.

Michel, Fachmann Anästhesiepflege im 3 Jahr

Ich schätze die abwechslungsreiche Tätigkeit auf dem Notfall, kein Tag gleicht dem anderen.

Yves, Experte Notfallpflege im 1 Jahr

Vorteile und Vergünstigungen

Unsere Mitarbeitenden sind rund um die Uhr für unsere Patientinnen und Patienten da. Als Dank profitieren sie von zahlreichen Vorzügen und Vergünstigungen.

Moderne Anstellungsbedingungen

Moderne Anstellungsbedingungen
  • 42 Stunden-Woche (Ärzte 50)
  • Überstunden werden i.d.R. durch Freizeit von gleicher Dauer entschädigt
  • 5 Wochen Ferien; 6 Wochen ab 50. Altersjahr
  • Täglich 20 Minuten bezahlte Pause
  • Umkleidezeit gilt als Arbeitszeit
  • Möglichkeit für Home Office

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Team- und spitalweite Aktivitäten (Sommerfest, Weihnachtsapéro)
  • Präsenzmanagement
  • Externes Case Management
  • Generationenmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Persönliche Finanzplanung
  • Credit Suisse: Vorzugskonditionen für erstklassige Bankdienstleistungen und Unterstützung bei Zuzug aus dem Ausland
  • UBS: Vorzugskonditionen auf Bankpakete UBS me sowie Partnerkonten zu Pauschalpreisen
  • Zurich Versicherungen AG: Vorzugskonditionen auf Versicherungs- und Anlagelösungen im Privatkundenbereich

Works-Life-Balance

Works-Life-Balance
  • Möglichkeit von Teilzeit- und Stundenlohnanstellung (auf Abruf)
  • Flexible Arbeitszeiten (Jahresarbeitszeit)
  • Möglichkeit für unbezahlten Urlaub

Weitreichende Versicherungen

Weitreichende Versicherungen
  • Das See-Spital bietet 16 Wochen Mutterschaftsurlaub zu 100% Lohnfortzahlung statt der gesetzlich vorgeschriebenen 14 Wochen zu 80%
  • Prämie für Unfall-Zusatzversicherung (Privat) zulasten Arbeitgeberin

Sonstige Leistungen

Sonstige Leistungen
  • Treueprämie ab 10 Dienstjahren alle 5 Jahre (Ferien oder Lohn)
  • 13. Monatslohn (Auszahlung Juni und Dezember)
  • Personalzimmer und -wohnungen in Horgen und Kilchberg
  • Personalkommission
  • Günstige Verpflegungsmöglichkeit im Personalrestaurant

Rabatte und Konditionen

Rabatte und Konditionen
  • Vergünstigte Ernährungsberatung und Massage
  • Jährlich kostenlose Grippeimpfung
  • Spitalboot zum Mieten
  • Gratis Verpflegung für Nachtarbeitende
  • Regionale Unternehmen gewähren mindestens 10 % Rabatt
  • Diverse Vergünstigungen (z.B. Gratis Zoo Zürich Jahreskarten, uvm.)
  • Flottenrabatte bei amag Partnern, BWM und Mini sowie Mercedes und Smart

Laufende Weiterbildungen

Laufende Weiterbildungen
  • Interne Weiterbildungen für Mitarbeitende
  • Kosten- und Arbeitszeitbeteiligung für Fort- und Weiterbildungen durch Arbeitgeberin
  • Als Aus- und Weiterbildungsspital bieten wir diverse Praktikums- und Ausbildungsplätze
  • Führungsentwicklungsprogramme
  • Certificate of Advanced Studies (CAS) in Leadership (mit Kalaidos Fachhochschule Schweiz)

Moderne Anstellungsbedingungen

Moderne Anstellungsbedingungen
  • 42 Stunden-Woche (Ärzte 50)
  • Überstunden werden i.d.R. durch Freizeit von gleicher Dauer entschädigt
  • 5 Wochen Ferien; 6 Wochen ab 50. Altersjahr
  • Täglich 20 Minuten bezahlte Pause
  • Umkleidezeit gilt als Arbeitszeit
  • Möglichkeit für Home Office

Sonstige Leistungen

Sonstige Leistungen
  • Treueprämie ab 10 Dienstjahren alle 5 Jahre (Ferien oder Lohn)
  • 13. Monatslohn (Auszahlung Juni und Dezember)
  • Personalzimmer und -wohnungen in Horgen und Kilchberg
  • Personalkommission
  • Günstige Verpflegungsmöglichkeit im Personalrestaurant

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance
  • Möglichkeit von Teilzeit- und Stundenlohnanstellung (auf Abruf)
  • Flexible Arbeitszeiten (Jahresarbeitszeit)
  • Möglichkeit für unbezahlten Urlaub

Laufende Weiterbildungen

Laufende Weiterbildungen
  • Interne Weiterbildungen für Mitarbeitende
  • Kosten- und Arbeitszeitbeteiligung für Fort- und Weiterbildungen durch Arbeitgeberin
  • Als Aus- und Weiterbildungsspital bieten wir diverse Praktikums- und Ausbildungsplätze
  • Führungsentwicklungsprogramme
  • Certificate of Advanced Studies (CAS) in Leadership (mit Kalaidos Fachhochschule Schweiz)
  •  

Zahlen

Unsere Zahlen sprechen für sich. Über 1 000 Mitarbeitende sind für das Wohl unserer Patientinnen und Patienten im Einsatz.

994

Mitarbeitende

63

Berufsgruppen

45

Nationen

700

Mitarbeitende am Patienten

Das Gesundheitswesen braucht gut ausgebildete Mitarbeitende - darum investieren wir in die Zukunft und bilden aus.

Das Gesundheitswesen braucht gut ausgebildete Mitarbeitende - darum investieren wir in die Zukunft und bilden aus.

Ansprechpartner

Das Team für die Weiterbildung steht Ihnen jederzeit gerne für Fragen zur Verfügung.

Mirjam Marty

Teamleiterin HR Administration

Verantwortlich für die Ausbildung Kauffrau /-mann
hr@see-spital.ch
044 728 11 30

Natascha Keculovski

Leiterin Ausbildung Pflege
Verantwortlich für alle Aus- und Weiterbildungen in der Pflege
ausbildung@see-spital.ch
044 728 18 03

Martina Heer

Leiterin Medizinische Radiologie Fachfrau MFTR HF
Verantwortlich für die Ausbildung zur Radiolgiefachfrau / Radiologiefachmann HF
radiologie@see-spital.ch
044 728 19 19

Thomas Böttger

Bereichsleiter Bildung / Rettungssanitäter
Verantwortlich für Aus- und Weiterbildung, Praktikas Rettungssanitäter/Rettungsanitäterin
thomas.boettger@see-spital.ch
044 728 19 50

Website teilen

Empfehlen Sie diese Website Kollegen, Familie, Freunden und Interessierten.

Weitere Karrierebereiche
Jobs

Werden auch Sie Teil unseres Teams. Hier finden Sie unsere offenen Stellen.

Ausbildung

Das See-Spital ist ein Lehrspital. Hier finden Sie unsere freien Ausbildungsplätze.

Ärztliche Weiterbildung

Unsere Fachkliniken bilden mit grossem Wissen aus und erlangen jedes Jahr eine sehr gute Auszeichnung.

Praktikas

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nunc maximus, nulla ut commodo sagittis.

Karriere

Im See-Spital zu arbeiten, ist eine gute Entscheidung.