LuFit

Ambulante pulmonale Rehabilitation für lungenkranke Menschen

Besser leben mit einer Lungenkrankheit

Keine Luft mehr zu kriegen, macht Angst. Dieser Angst sind chronisch Lungenkranke jederzeit ausgesetzt. Sie veranlasst die Betroffenen gerne dazu, jegliche Anstrengung zu meiden. Diese Abwärtsspirale muss nicht sein! Dank verbesserter Medikamente und der pulmonalen Lungenrehabilitation können Patientinnen und Patienten ihre Atemnot deutlich reduzieren.

LuFit als Hilfe gegen Lungenkrankheiten

Was ist eine ambulante Lungenrehabilitation
Die ambulante pulmonale Rehabilitation ist eine moderne Behandlungsform für Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen zur Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit und Lebensqualität.
Indikationen
Die Lungenrehabilitation eignet sich für alle Menschen, die in ihrem alltäglichen Leben durch eine Lungenkrankheit behindert sind: sei es infolge von COPD, Emphysem, Bronchiektasen, Lungenfibrose oder nach einem Spitalaufenthalt, nach einer stationären Rehabilitation, vor und/oder nach einer Lungenoperation.
Ziele

  • mehr Lebensqualität
  • weniger Atemnot
  • Erhalt grösstmöglicher Selbstständigkeit
  • Erhalt oder Wiedererlangen der Arbeits- und Leistungsfähigkeit
  • Wiedereingliederung ins soziale Umfeld
  • Verbesserung der Kondition
  • weniger Spitalaufenthalte

Programmstruktur
Der erste Schritt auf dem Weg zu mehr Aktivität und Lebensqualität ist die ärztliche Eintrittsuntersuchung. Diese dient der Beurteilung der körperlichen Leistungsfähigkeit (Kondition), der maximalen physischen Belastbarkeit und der Formulierung des Rehabilitationsziels. Ihr/-e Haus- oder Lungenfacharzt/-ärztin kann Ihnen diesbezüglich weiterhelfen.

Auf dieser Basis wird ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Trainingsprogramm mit insgesamt 27 (Horgen) bzw. 36 Trainingseinheiten (Kilchberg) zusammengestellt. Das Training findet zweimal pro Woche in der Gruppe statt und wird von einer Physiotherapeutin oder einem Physiotherapeuten mit Zusatzausbildung in pulmonaler Rehabilitation geleitet. Überdies kann in Kilchberg einmal wöchentlich ein Training in der Walkinggruppe absolviert werden.

Zusätzlich zu den Trainings finden Patientenschulungen statt. Sie dienen der Aufklärung und dem Selbstmanagement.

Nach Abschluss der Lungenrehabilitation erhalten Ihr/-e Haus- und Lungenfacharzt/-ärztin einen ausführlichen Abschlussbericht.

Wirksamkeit
Die Wirksamkeit der Lungenrehabilitation ist wissenschaftlich gut dokumentiert und wurde in den letzten Jahren auch im ambulanten Bereich in zahlreichen Studien belegt.
Kosten
Die Kosten für die Lungenrehabilitation werden nach dem Krankenversicherungsgesetz durch die Grundversicherung (abzüglich Selbstbehalt) übernommen.
Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über die behandelnde Lungenfachärztin oder den behandelnden Lungenfacharzt.

Trainingort

Physiotherapie Horgen
See-Spital
Asylstrasse 19
8810 Horgen

physio.horgen@see-spital.ch
Tel. 044 728 13 75
Hauptnummer 044 728 11 11

Physiotherapie Kilchberg
See-Spital
Carefit Haus
Grütstrasse 60
8802 Kilchberg

physio.kilchberg@see-spital.ch
Tel. 044 728 63 27
Hauptnummer 044 728 11 11

Kontakt